Auf dem Weg zu einer robusten Programmierausbildung

Annette Bieniusa, Markus Degen, Phillip Heidegger, Peter Thiemann, Stefan Wehr, Martin Gasbichler, Marcus Crestani, Herbert Klaeren, Eric Knauel, and Michael Sperber

In Tagungsband zur 3. GI-Fachtagung Hochschuldidaktik Informatik. Potsdam, Germany. December 2008.

Abstract

Die gelungene Durchführung einer Vorlesung Informatik I - Einführung in die Programmierung ist schwierig, trotz einer Vielfalt existierender Materialien und erprobter didaktischer Methoden. Gerade aufgrund dieser vielfältigen Auswahl hat sich bisher noch kein robustes Konzept durchgesetzt, das unabhängig von den Durchführenden eine hohe Erfolgsquote garantiert.

An den Universitäten Tübingen und Freiburg wurde die Informatik I aus den gleichen Lehrmaterialien und unter ähnlichen Bedingungen durchgeführt, um das verwendete Konzept auf Robustheit zu überprüfen. Die Grundlage der Vorlesung bildet ein systematischer Ansatz zum Erlernen des Programmierens, der von der PLT-Gruppe in USA entwickelt worden ist. Hinzu kommen neue Ansätze zur Betreuung, insbesondere das Betreute Programmieren, bei dem die Studierenden eine solide Basis für ihre Programmierfähigkeiten entwickeln.

Der vorliegende Bericht beschreibt hierbei gesammelte Erfahrungen, erläutert die Entwicklung der Unterrichtsmethodik und der Inhaltsauswahl im Vergleich zu vorangegangenen Vorlesungen und präsentiert Daten zum Erfolg der Vorlesung.

Bibtex

@INPROCEEDINGS{BieniusaEtAl2008b,
  author = {Annette Bieniusa and Markus Degen and Phillip Heidegger and Peter Thiemann and Stefan Wehr and Martin Gasbichler and Marcus Crestani and Herbert Klaeren and Eric Knauel and Michael Sperber},
  title = {{Auf dem Weg zu einer robusten Programmierausbildung}},
  booktitle = {{Tagungsband zur 3. GI-Fachtagung Hochschuldidaktik Informatik}},
  month = {December},
  year = 2008,
  address = {Potsdam, Germany}
}

Resources

  • Preprint (in german): .pdf
Last modified: 2015-06-10T22:24:05+02:00